Eine Vorstellung unseres Vereins finden Sie hier.

Geplante Erweiterung unseres Angebots ab 2021

Wir wollen unser bisheriges Konzept nun an einigen Stellen erweitern. Es hat sich im Laufe der Zeit herausgestellt, dass das Konzept der generationsübergreifenden Treffen sehr erfolgreich ist, aber an einzelnen Stellen an seine Grenzen stößt. Die Treffen sind mittlerweile in der Teilnehmerzahl stark gewachsen. Dies macht es mitunter oft laut und turbulent, sodass wir zum Beispiel festgestellt haben, dass es schön wäre auch einzelne Nachmittage mit unseren Senioren verbringen zu können, an denen wir uns gezielt Zeit für diese Zielgruppe nehmen können.

Genauso möchten wir Kindern und Jugendlichen spezifische Treffen bieten, an denen wir ihren speziellen Interessen gerecht werden können. Natürlich ist vorgesehen, dass auch alle Zielgruppen weiterhin an gemeinsamen Treffen teilnehmen können und wir die neuen Treffen als Zusatzangebot anbieten werden.

Eigene Vereinsräume

Der bisher genutzte Raum im Wohnprojekt „Sorglos Wohnen“ in Dettingen/Erms ist für die Durchführung eines deutlich erweiterten Programmes nicht mehr geeignet, da er – bedingt durch zahlreiche andere Nutzungen – nicht mehrfach wöchentlich zur Verfügung steht. Zudem lassen sich in diesem Raum keinerlei Gesellschaftsspiele aufbewahren. Bei den zahlreichen neuen und ausgeweiteten Zielgruppen wäre ein permanenter Transport von derzeit mehreren dezentralen Spielelagern in die Räumlichkeiten und zurück zeitlich und logistisch nicht leistbar.

Es ist für den Anfang eine mindestens vier- bis sechsmal monatliche Nutzung der eigenen Räumlichkeiten vorgesehen. Eine spätere Ausweitung ist wünschenswert und fest angedacht. Es ist angestrebt dauerhaft einen eigenen Vereinsraum in Kooperation mit anderen Organisationen anzumieten. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, den Raum bestmöglich zu nutzen und die laufenden Kosten auf mehrere Schultern zu verteilen.

Seniorentreffen

Im Rahmen eines monatlichen Seniorencafés, das tagsüber stattfindet, möchten wir unseren Senioren gerne intensiver zur Seite stehen und beim gemeinsamen Spielen Geselligkeit und soziale Kontakte ermöglichen. An diesen Nachmittagen können wir z.B. dieser Zielgruppe in Ruhe neue Spiele beibringen und diese ausreichend oft mit Ihnen zur Übung spielen. Wir holen Sie also an dieser Stelle getrennt von der regulären Veranstaltung gezielt ab, um ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Dies ist während den regulären Treffen schwierig zu leisten. Als zusätzliches Angebot können wir uns spezielle Veranstaltungen mit Denk- und Knobelspielen vorstellen, die geistige Fitness auch im Alter ermöglichen.

Es ist auch geplant, Spieleangebote in Alten- und Pflegeheimen der Region zu etablieren.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Pit Pat (Noris)

Kinder und Jugendliche haben oftmals andere Spieleinteressen als Erwachsene. Um diesem Wunsch gerecht zu werden, ist die Gründung einer Jugendgruppe des Vereins vorgesehen, die sich neben den klassischen Brett- und Gesellschaftsspielen auch den bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebten Rollenspielen widmet. Treffen sollen zunächst einmal wöchentlich stattfinden. Ferner soll die Beschäftigung mit Miniaturenspielen („Tabletops“) gefördert werden, indem z.B. der Geländebau und das Bemalen von Miniaturen ins Programm aufgenommen wird.

Durch das Spielen „analoger Spiele“ soll Kindern und Jugendlichen Spaß und Austausch untereinander ermöglicht werden. Ziel hierbei ist auch, dass die Jugendlichen an externen Jugendprojekten oder generationenübergreifenden Projekten teilnehmen.

Im Rahmen von Sommerferienprogrammen der Kommunen in unserer Region sollen Spieletage bzw. Spielenachmittage für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Ferner ist perspektivisch eine „spielerische“ Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten vorgesehen. Auch die bereits bestehenden Kooperationen mit Büchereien unserer Umgebung sollen ausgeweitet werden.

Internationaler Kulturaustausch im Spielebereich

Für die Dauer von etwa zwei Jahren ist geplant, im Rahmen einer „Spieleweltreise“ an regelmäßig stattfindenden Terminen jeweils ein Land (bzw. eine Region) der Erde und Spiele der dort ansässigen Verlage vorzustellen. Gerne möchten wir diese Veranstaltungsserie in Kooperation mit unseren Besuchern gestalten und werden uns von diesen Anregungen holen, um welches Land es gehen soll, und zum anderen auch Teilnehmer aus den jeweiligen Ländern einladen. Hierfür haben wir geplant, andere regional ansässige Vereine zu kontaktieren. Hierbei erhoffen wir uns eine Zusammenarbeit mit Menschen aus den verschiedensten Ländern, die wir zu unseren Veranstaltungen einladen möchten, damit sie dort etwas aus ihrem Heimatsländern erzählen können. Außerdem ist angedacht, zu jedem Termin landestypische Snacks anzubieten.

Zukünftig geplante jährliche Veranstaltungen

  • 2-wöchige reguläre Treffen von FritZel’s Spielerei (Samstags)
  • 1x monatliche Termine:
    • Familiennachmittag
    • Seniorennachmittag
    • Jugendnachmittag
    • Weltreise (Samstags)
  • Mehrmals im Jahr:
    • Veranstaltungen für Büchereien
    • Besuche in Altenheimen
    • Besuche in Kliniken
  • Einmal jährlich:
    • Stadt-Land-Spielt
    • Ferienprogramm

Hiermit können Sie uns unterstützen:

  • Wir suchen aktive Mitglieder, die sich ehrenamtlich bei der Durchführung der geplanten Angebote einbringen möchten.
  • Wir suchen Spender und Sponsoren, die uns finanziell bei der Umsetzung der geplanten Angebote unterstützen.
  • Wir suchen nach einer geeigneten Räumlichkeit, die uns die Veranstaltungen ermöglicht. Diese Räumlichkeit sollte mindestens 100m² groß, barrierefrei erreichbar sein und mindestens zwei Toiletten (davon eine behindertengerecht) bieten. Außerdem sollte die Räumlichkeit über eine Lagermöglichkeit verfügen. Eine Küche sollte ebenfalls vorhanden sein oder es sollte eine Möglichkeit zum Einbau gegeben sein.

Sie möchten uns unterstützen?

Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen nicole@FritZelsSpielerei.de.